Sie sind hier: Schulkindbetreuung / OGS Grundschule Anholt / Konzeption
Familienzentrum NRW

Kontakt

gGmbH
gemeinnützige Kindertageseinrichtung an Aa und Issel

Schneidkuhle 11
46419 Isselburg

 

Tel.:
02874 905131
ogs.anholt[at]drk-aa-issel[dot]de

Konzeption

„Die Offene Ganztagsschule im Primarbereich soll durch die Zusammenarbeit von Schule, Kinder- und Jugendhilfe, gemeinwohlorientierten Institutionen und  Organisationen aus Kultur und Sport sowie weiteren außerschulischen Partnern eine Lernkultur entwickeln, die die SchülerInnen in ihren Begabungen und Fähigkeiten unterstützt, fördert und fordert. Sie bietet mehr Zeit für Bildung und Erziehung, eine bessere Rhythmisierung des Schulalltages sowie umfassende Angebote zur individuellen Förderung, zur musisch-künstlerischen Bildung, zu Bewegung, Spiel und Sport und zur sozialen Bildung. Sie sorgt für ein umfassendes Bildungs- und Erziehungsangebot, das sich an dem jeweiligen Bedarf der Kinder und Eltern orientiert, sowie eine Stärkung der Erziehungskompetenz der Familie.“


(Runderlass des Ministeriums für Schule und Weiterbildung NRW vom 26.01.2006)


Um die Entwicklung eines jeden Kindes altersentsprechend wahrzunehmen und zu fördern, wurde ein pädagogisches Konzept entwickelt. Wir möchten jedes Kind ganzheitlich erfassen und nicht auf seine Defizite reduzieren.
Der Begriff „Bildung“ umfasst nicht nur die Aneignung von Wissen und Fertigkeiten. Vielmehr geht es in gleichem Maße darum, Kinder in allen ihnen möglichen, insbesondere in den sensorischen, motorischen, emotionalen, ästhetischen, kognitiven, sprachlichen, sozialen und mathematischen Entwicklungsbereichen zu begleiten, zu fördern und herauszufordern. Die Entwicklung von Selbstbewusstsein, Eigenständigkeit (personale Autonomie) und Identität (Persönlichkeitsentwicklung) ist Grundlage jedes Bildungsprozesses. Kinder werden in einem solchen Bildungsverständnis auf künftige Lebens- und Lernaufgaben vorbereitet, sie erfahren lebenspraktische Kompetenzen.

Zur Hausaufgabenbetreuung wurde gemeinsam mit der Grundschule Anholt eine eigenständige Konzeption erarbeitet. Nachfolgend ein kurzer Einblick:
Die Hausaufgabenbetreuung findet im Hausaufgabenraum statt, in dem jedes Kind über einen eigenen festen Platz verfügt und zu festgelegten Zeiten die Hausaufgaben bearbeitet.

Die Hausaufgaben werden von einer Lehrkraft und päd. Fachkraft betreut. Den Schülern steht stets praktisches Lernmaterial im Raum zur Verfügung. Freitags bieten wir keine Hausaufgabenbetreuung an, so dass Ihnen als Eltern ein Einblick in den Leistungsstand Ihres Kindes gewahrt bleibt.